fbpx
Menu
Menu
Menü

Fastenzeit: Das Buchinger-Heilfasten

In unserer Fasten-Woche stellen wir jeden Tag eine andere Fastenform vor - heute: das Heilfasten nach Buchinger

Heilfasten nach Buchinger ist eine Trinkkur, bei der die Fastenden ausschließlich Gemüsebrühen, Säfte und Tees zu sich nehmen.

Fasten ist eine Auszeit für die Verdauungsorgane und den gesamten Organismus. Durch die reduzierte Zufuhr von Nahrung und die Aufnahme von viel Flüssigkeit wird die Verbrennung körpereigener Fettreserven aktiviert und der Organismus entgiftet. Einläufe unterstützen die Ausscheidung von Giftstoffen und Stuhlablagerungen. Ruhephasen sorgen für Entspannung und inneren Ausgleich, moderate Bewegung unterstützt die Entgiftung. Egal, für welche Form des Fastens man sich entscheidet – das Zusammenwirken verschiedener Maßnahmen weckt neue Kräfte und sorgt für Energie und Antriebskraft. So auch das Heilfasten nach Buchinger.

Das Buchinger-Heilfasten

Der Internist Dr. Otto Buchinger (1878–1966) begründete das Heilfasten als eine ganzheitliche Form der Reinigung von Körper, Geist und Seele. Heilfasten nach Buchinger ist eine Trinkkur, bei der die Fastenden ausschließlich Gemüsebrühen, Säfte und Tees zu sich nehmen. Die Buchinger-Fastenkur ist geeignet als Behandlung von degenerativen und entzündlichen Gelenkerkrankungen, Allergien, Hautkrankheiten, Migräne und Diabetes Typ 2. Außerdem ist sie eine wirksame Behandlungsform bei Übergewicht. Eine stationäre Kur in einer Buchinger-Klinik dauert zwei bis drei Wochen.

Durchführung

Vor Beginn der Kur stehen die Entlastungstage mit leichter Kost und die Entleerung des Darms mithilfe eines Einlaufs. Während der Kur werden pro Tag etwa drei Liter Flüssigkeit getrunken. Morgens gibt es Kräutertee (Fenchel, Brennnessel, Melisse) mit etwas Honig, mittags eine Gemüsebrühe, nachmittags wieder Tee und am Abend Fruchtsaft. Nach der Mittagsmahlzeit sollte eine zweistündige Bettruhe eingehalten werden, verbunden mit den von Buchinger empfohlenen Leberpackungen. Während der Kur wird konsequent auf feste Nahrung und Fett verzichtet. Nur wenig Eiweiß ist gestattet. Leichte körperliche Aktivitäten, Bäder, Gymnastik und Massagen unterstützen den Kurerfolg. Nach Beendigung des Heilfastens sind zwei bis drei Aufbautage vorgesehen, die für einen schonenden Übergang auf die Ernährung im Alltag vorbereiten. Die Buchinger-Kur kann in abgewandelter Form auch zu Hause stattfinden. Zu den Fastenmahlzeiten gehören:

Morgens: Kräutertee mit einem EL Honig

Mittags: heiße Gemüsebrühe

Nachmittags: Tee mit Honig

Abends: Fruchtsaft

Zwischendurch soll viel getrunken werden; ein Einlauf pro Tag ist Bestandteil des Kurprogramms.

Text leicht verändert aus Ulrike Amann: Gesunder Darm - Gesunder Mensch, S. 29 - 30.

Innenansichten


Mehr über Ulrike Amann
Bei uns erschienen
Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 35 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS