Menu

Der Bauchnabel als
Ausgangspunkt zur Heilung

Blockaden lösen und den Körper harmonisieren mit der Faszien-Integrationstherapie von Dr. med. Khalil Kermani

von Holger Vogel

© Dr. Khalil Kermani

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum manche Deiner Beschwerden immer wiederkehren oder Dir niemand eine richtig erscheinende Erklärung für Deine Beschwerden geben kann? Oder warum eine im Prinzip richtige Behandlung mit Physiotherapie, Osteopathie oder Akupunktur bei Dir nicht anschlägt, obwohl sie anderen hilft?

Fragen, auf die der Orthopäde Dr. Khalil Kermani Antworten gibt. In seinem Buch:  "Neue Chance gegen Schmerzen, Faszien Integrationstherapie – ganzheitliche Selbsthilfe" stellt er die Faszien-Integrationstherapie (kurz FIT) vor, die bei Muskulaturverspannungen und anderen stressbedingten Beschwerden harmonisierend in die Regulation des Körpers eingreift und Blockaden im vegetativen Nervensystem und im Fasziensystem auflösen hilft.

Was sind eigentlich Faszien?

Dr. Khalil Kermani schreibt: „Faszien wirken unscheinbar, sie sind aber spektakulär und hochspannend, wenn man sie näher kennenlernt.“ Fleischessern, die Ihre Fleischgerichte auch selbst zubereiten, seien sie gut bekannt. „Die dünne weißliche Hülle um das Steak, aber auch die dickeren, festen Faserzüge, die zwischen dem roten Fleisch verlaufen, auch die Knorpel um ein Gelenk herum gehören zum Beispiel dazu.“ Das Fasziengewebe umhülle wie ein dichtes, stabiles und gleichzeitig gut dehnbares Spinnennetz alle Muskelfasern und Organe. Es halte die umspannten Strukturen in Form. „Ohne Faszien würden Muskeln nicht die volle runde Form haben. Sie würden wie Sirup auseinander fließen. Wir brauchen Faszien also, um unsere Körperstrukturen aufrechterhalten zu können“, so der Orthopäde in seinem Buch.

Der Bauchnabel als Mittelpunkt des Menschen

Dem Bauchnabel komme bei den Faszien eine große Bedeutung zu: Er sei der zentrale Verbindungs- und Koordinationspunkt des Fasziennetzes. Von hier aus gebe es direkte und indirekte Faszien-Verbindungen in den gesamten Körper: „Zu inneren Organen wie Leber, Darm, Herz, Niere, Blase und mehr, genauso wie Verbindungen zur Wirbelsäule und damit zu Rücken, Schultern und Nacken, zum Kopf, den Fußsohlen und dem Becken.“ Eine indirekte Verbindung bestehe zu dem schräg oben hinter dem Nabel liegenden ‚Sonnengeflecht‘, dem Solarplexus, dem wichtigsten Nervenzentrum des vegetativen oder autonomen Nervensystems im Bauchraum. „Es reguliert Atmung, Verdauung, Wachstum, Herztätigkeit und Kreislauf.“ Daher sei es möglich, über den Nabel den ganzen Körper zu erreichen, so Dr. Kermani.

Übermäßiger Stress macht krank

Übermäßiger Stress sei eine entscheidende Belastung für den Körper und könne zu einer Regulationsstörung des vegetativen Nervensystems mit fehlender Entspannungsfähigkeit auch des Fasziensystems führen.  Die Selbstheilungskräfte und damit auch das Immunsystem würden nachhaltig geschwächt. „Jede Art von Stress führt zu einer Anspannung des Fasziensystems. Dies kann ein blockiertes Gelenk, ein verspannter Muskel oder eine störende Narbe sein, welche den Informations- und Energiefluss im Grundsystem behindern. Es können aber auch belastende Emotionen und Gedanken sein, sowohl unsere eigenen, als auch die der Menschen in unserer Umgebung.“, erklärt der Orthopäde. Denn das Fasziensystem könne Schwingungen, nichts anderes seien Emotionen auf der physikalischen Ebene, nicht nur wahrnehmen und senden, sondern auch speichern.

Entspannung hilft

Um das Netz der Faszien zu entlasten, helfe, so habe die moderne Faszienforschung festgestellt, jede Art der tiefen Entspannung, wie Atemübungen, Meditation und andere Achtsamkeitsmethoden. Über eine Auflösung von faserbildenden Zellen könne das Fasziensystem nachhaltig elastischer und leitfähiger werden.  Mit der  Nabelintegration stellt Dr. Kermani eine Methode vor, mit der jeder Mensch auf einfache und individuell auf ihn selbst abgestimmte Weise sein autonomes Nervensystem und sein Fasziensystem nachweislich in sehr kurzer Zeit sehr tief entspannen kann. 

Anspannung des vegetativen Nervensystems und Beckenverwringung

Der Bewegungsapparat reagiere auf Stress mit einer Verwringung des Beckens hat Dr. Kermani festgestellt. "Jede Art von Stress, gleichgültig ob körperlicher oder psychischer Stress, kann durch eine Überlastung der Stressregulatoren im Oberbauch zu einer Anspannung des vegetativen Nervensystems und des damit eng gekoppelten Fasziensystems führen. In der Regel reagiert das Muskelsystem mit einer, meist asymmetrischen Verspannung der in Höhe des Oberbauches entspringenden Rücken- und Hüftmuskeln. Es resultiert eine Beckenverwringung.“

Stress verdreht und schwächt uns

Mit der Verwringung des Beckens verwringt sich der gesamte Bewegungsapparat, insbesondere die Wirbelsäule. Dies führt zu einer verminderten Belastbarkeit und wiederkehrenden Blockierungen und Verspannungen bis hin zu Dauerschmerzen. In Dr. Kermanis neuem Buch lernst Du die Beckenverwringung und damit eine stressbedingte Blockade des vegetativen Nervensystems – an Dir selbst oder an Deinem Partner – ganz einfach zu diagnostizieren und ursächlich zu behandeln. Die meisten Menschen haben außer dem äußeren Stress mehrere innere Stressfaktoren, die sie gar nicht kennen, die sogenannten Störfelder. „Mit der FIT lernen Sie, sowohl äußere, als auch innere Stressfaktoren über eine schrittweise Auflösung der Beckenverwringung zu erkennen und zu entlasten. Dadurch werden Sie auch belastbarer für nicht vermeidbare äußere Stressfaktoren. Eine regelmäßige Anwendung der Basisbehandlungen der FIT reicht dann aus, um auch die Folgen von äußerem Stress immer wieder auszugleichen.“

Das Herzstück der Methode - die Nabelintegration

Das Prinzip der Nabelintegration besteht darin, mit einem Finger den Bauchnabel so sanft wie möglich in die Richtung mit dem geringsten Widerstand, die sogenannte freie Richtung zu verschieben und mit der anderen Hand eine Schmerz-, Spannungs- oder Störzone zu berühren und ggf. ebenfalls in die freie Richtung zu verschieben. Durch die Entspannung des Nabels entlastest Du erstens das gesamte Fasziennetz Deines Körpers und zweitens entstörst Du damit Deinen zentralen Störherd. Beides setzt, so vermutet  Dr. Kermani Elektronen und damit Energie und Information frei. Diese leitest Du über Deine andere Hand weiter an eine energiebedürftige und informationsgestörte Zone. Dadurch können Spannungen und damit verbundene Schmerzen aufgelöst und Störfelder, wie Narben, entstört und in Dein System integriert werden.

Wenn Sie in Ihren Körper hineinspüren, erkennen Sie, was er gerade braucht und die Faszien-Integrationstherapie kann Ihnen zeigen, wie Sie gemäß den Bedürfnissen Ihres Körpers sich selbst und Ihre Angehörigen oder Patienten auf dem Wege der Selbstheilung unterstützen und begleiten können.

Dr. med. Khalil Kermani
Innenansichten


Mehr über Khalil Kermani
Bei uns erschienen
Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 30 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS