Menu

Kräuter bei Kopfschmerzen

 Eine Rezension von Florentina Follmer

Kopfschmerzen plagen mich schon mein ganzes Leben lang: Häufig reicht ein plötzlicher Wetterumschwung aus, damit es in meinem Kopf zu dröhnen und zu stechen beginnt. Noch schlimmer wird es aber, wenn ich gleichzeitig noch mit Alltagsstress zu kämpfen habe, dann wird die Migräne oftmals zusätzlich von nervösen Magenschmerzen oder einen unangenehmen Brechreiz begleitet. Obwohl diese Beschwerden im Alltag natürlich sehr lästig sind, möchte ich aber nicht immer gleich zu Medikamenten greifen müssen.   

Und genau hier setzen die praktischen Ratgeber der „Kleinen Kräuterreihe“ von Dr. Anja Schemionek und Katharina Hinze an. Auf jeweils 128 Seiten stellen die Autorinnen fünf bis sechs Kräuter vor, die helfen sollen, den verbreiteten Zivilisationsleiden Kopfschmerz und Stress auf natürliche Weise entgegenzuwirken. 

Zugegebenermaßen war ich zu Anfang ein wenig skeptisch, da ich mich selbst kaum mit derartigen alternativen Heilmethoden beschäftige und befürchtete, dass die vorgestellten Kräuter als ›Wunderheilmittel‹ aller Arten von Stress und Kopfschmerzen dargestellt werden könnten. Diese Angst wurde mir aber direkt zu Anfang bereits genommen: Die Autorinnen erklären in ihrer Einleitung deutlich, was (Heil-)Kräuter sind und was sie leisten können und was eben nicht und betonen, dass sie zur Prävention und zur behutsamen gesundheitlichen Unterstützung eingesetzt werden, bei ernsthaften Symptomen allerdings keine ärztliche Behandlung ersetzen können.

Die Büchlein beginnen jeweils mit einer kurzen, aber interessanten Einführung, was Stress und Kopfschmerzen überhaupt sind, was für Ursachen es gibt – und vor allem wie sich auch wechselseitig bedingen können.

Danach werden der Reihe nach jeweils die wirksamsten Kräuter zur Linderung von Kopfschmerzen oder zur Verbesserung unser Stressresistenz ausführlich vorgestellt: Gut recherchierte und unterhaltsam formulierte Hintergrundinformationen zu Herkunft und Namensgebung der Kräuter gehen der Beantwortung praktischer Fragen voran: Wo wachsen die Kräuter bevorzugt, an welchen äußerlichen Merkmalen erkenne ich sie, wie und wann pflanze, ernte und pflege ich sie am besten? – und das so leicht verständlich geschrieben, dass auch ich als Kräuter-Laie es problemlos nachvollziehen konnte. Aufgelockert werden die einzelnen Kapitel durch wissenswerte Fakten: Wussten Sie z.B., dass unser Gehirn selbst komplett schmerzunempfindlich ist und die Schmerzen von Entzündungen in den Blutgefäßen der Hirnhaut herrühren? Oder dass sich der Name des Kopfschmerzmedikaments Aspirin vom salicylhaltigen Mädesüß ableitet?  

Den Hauptteil der Kräutervorstellung bilden aber die anschließenden Anwendungsvorschläge und liebevoll ausgearbeiteten Rezeptideen: von ätherischen Ölen, Kräuterkissen und -bädern über Salben und Tinkturen bis hin zu frischen Sommerdrinks, Smoothies, Likören und anderen ausgefallenen Rezeptideen für die Küche, wie bspw. ein alkoholfreier Pfefferminz-Cocktail oder ein Anti-Kater-Morgentrunk, ist vermutlich für jedermann was dabei.  Positiv ist mir vor allem aufgefallen, dass größtenteils auf die Alltagspraktikabilität der einzelnen Rezeptvorschläge geachtet wurde: Wenn ich beispielsweise unterwegs einer Kopfschmerzattacke unterliege, habe ich eventuell keine Möglichkeit, mir einen heilsamen Tee aufzubrühen und bin auf andere schnell wirksame Mittel angewiesen. Da hilft dann z.B. eine Pfefferminz-Tinktur in einem handlichen Roll-on-Stift, der griffbereit in der Tasche mitgenommen werden kann und direkt kühlt und erfrischt.

Und nicht nur darauf wurde wert gelegt: Zu jeder der vorgestellten Kräuter machen die Autorinnen auch ausdrücklich auf mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen aufmerksam und raten, über welche Dauer die beschriebenen Anwendungen ausgeführt werden können, ohne gesundheitsgefährdend zu werden.

Obwohl ich selbst bisher noch keines der Rezepte getestet habe, bin ich sehr gespannt darauf, einige von ihnen auszuprobieren und damit vielleicht endlich auch meine Kopfschmerzen besser in den Griff zu bekommen – besonders das Pfefferminz-Öl, das sanft auf die schmerzenden Schläfen eingerieben werden kann, erscheint mir in dieser Hinsicht sehr vielversprechend!

Die kleinen Büchlein liegen perfekt in der Hand und sind nicht nur inhaltlich interessant, sondern durch ihre ansprechende Bebilderung auch optisch ein echter Hingucker und insgesamt daher absolut empfehlenswert!

 

Innenansichten


Bei uns erschienen
Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 30 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS