Menu

Aus der Reihe tanzen, bitte!

Warum es sich lohnt, eine Unruhestifterin zu sein

von Selma Steinmeier

Manchmal fällt es gar nicht so leicht, seine mutige, rebellische und unerschrockene Seite zu finden. Vor allem, wenn alle anderen sich gegen Dich zu stellen scheinen. Die Geschichte von Miki Agrawal zeigt, dass es sich häufig besonders bei Ablehnung lohnt, an einer Idee dran zu bleiben, sein Ziel unbeirrt weiterzuverfolgen und sich nichts Gegenteiliges einreden zu lassen. Und wie schaffst Du es, Dich nicht entmutigen zu lassen? Indem Du zu einer Disrupt-Her, einer innovativen, authentischen und mutigen Frau wirst!

Was heißt schon Status quo?

Eins war Miki Agrawal wahrscheinlich nie: angepasst. Schon während ihrer Schulzeit in Montreal, Kanada, wirbelt sie gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Radha die festgefahrenen Regeln durcheinander. Warum sollten Mädchen nicht stärker und schneller sein als Jungen? Warum sind die Mädchen dafür verantwortlich, dass die Jungen keine Komplexe bekommen? Miki sieht es nicht ein, sich dem Status Quo anzupassen. Warum auch, wo doch so viel kreatives Feuer in ihr lodert!

Die Grenzen in den Köpfen

28 Jahre später sitzt Miki in einem New Yorker Büro und stößt wieder auf die Grenzen in den gesellschaftskonformen Köpfen. Sie wird gefragt, warum sie sich gerade einem so unattraktiven Thema wie der Toilettenhygiene verschrieben habe, wo es doch so viele andere spannende Projekte mit Raum für Innovationen gebe? Inzwischen hat die Welt gesehen, dass mit Miki zu rechnen ist. Sie ist Mitgründerin der erfolgreichen Firma Thinx, die Periodenunterwäsche herstellt und mit 100 Millionen Dollar beziffert wird. Ihr neues Projekt heißt Tushy. Es handelt sich um einen Bidetaufsatz für die Toilette, der in nur wenigen Minuten ohne zusätzliche Elektrizität oder Klempnerarbeiten installiert werden kann. Denn „sich den Hintern mit trockenem Papier abzuwischen ist eklig, und für die Produktion von Toilettenpapier werden immerhin fünfzehn Millionen Bäume im Jahr abgeholzt, eine riesige ökologische Verschwendung also“, so Miki. Da sich scheinbar niemand für Innovationen im Bereich Intim-Hygiene habe einsetzen wollen, habe sie dies gemeinsam mit ihrem Team nun übernommen.

Think outside the box

Nicht nur in der Männerwelt trifft Miki mit ihren ungewöhnlichen Geschäftsideen immer wieder auf Unverständnis. Viele Frauen waren von Mikis Periodenunterwäsche alles andere als begeistert, denn sie konnten sich zunächst absolut nicht vorstellen in ihre Unterwäsche zu bluten. Das Produkt wurde von vorne herein abgelehnt, was die Suche nach Investoren zu einer fast unmöglichen Aufgabe machte. Miki jedoch war sich im Klaren, dass ihre wichtigste Aufgabe als Vordenkerin im Sprengen von Konventionen besteht. Sie nimmt die Risiken ihrer unkonventionellen Vorgehensweise gerne in Kauf, denn sie weiß, wie viel Potential für Fortschritt sich darin verbirgt, ein etabliertes System ganz bewusst zu stören. Sie hat einen Begriff für Frauen wie sich selbst erfunden: Disrupt-Hers, also Frauen, die sich trauen den Status quo radikal zu hinterfragen.

Was ist eine Disrupt-Her?

Eine Disrupt-Her versucht während der begrenzten Zeit, die wir alle auf dieser Erde zur Verfügung haben, den größten Wert für sich selbst, die Gemeinschaft und die Welt zu schaffen. Sie ist mutig und stolz darauf, ganz und gar sie selbst zu sein – mit allen Ecken und Kanten. Sie spricht aus, was sie denkt, teilt ihre Gedanken mit anderen, selbst dann, wenn die Gesellschaft versucht, ihre neue Art des Denkens zu unterdrücken. Eine Disrupt-Her hat das Wort Versagen aus ihrem Vokabular gestrichen, sieht vielmehr jede Erfahrung als Chance, etwas zu lernen und daran zu wachsen, und gibt für ihre Träume alles.

Wie wirst Du zu einer Disrupt-Her?

Miki Agrawal hat ihre Erfahrungen in ihrem Buch Disrupt-Her – Ein Manifest für die selbstbestimmte Frau festgehalten. In 23 Disruptionen zeigt sie Dir, wie sie ihr Leben angeht, wie sie mit komplizierten Situationen umgeht und wie sie sich motiviert. Die erste Lektion zeigt Dir, wie Du Dir Deine Kreativität bewahren kannst, die essentiell für innovative Ideen ist.

Hier geht's zur ersten Lektion: Disruption #1

Innenansichten


Mehr über Miki Agrawal
Bei uns erschienen
Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 35 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS