fbpx
Menu

Fühlen ist gesund

Wie du deine Gesundheit auch in diesen schwierigen Zeiten, mit 5 einfachen Schritten selbst wiederherstellen kannst

 

von Anette Dröge

Wir alle erleben gerade gemeinsam diese Krise, die unser Leben vollkommen durcheinanderwirbelt. Unser Leben wird aktuell zu einem großen Teil von Ängsten und Unsicherheit beherrscht. Wir haben durchaus berechtigte Angst vor der Zukunft, um unseren Arbeitsplatz, vor der Krankheit als solches oder auch um unsere Angehörigen, die wir derzeit nicht ohne weiteres besuchen können. Die Beschränkungen selbst, erzeugen natürlich ebenfalls Unsicherheit und Ängste. Um in diesen herausfordernden Zeiten gesund zu bleiben, habe ich 5 Schritte zusammengestellt, mit denen du dein Symptom und die damit verbundenen Gefühle erforschen und besser verstehen kannst, um sie loszulassen und dich wieder locker und frei zu fühlen.

Seelische Ursachen herausfinden

Mein Name ist Anette Dröge und ich beschäftige mich seit gut 25 Jahren mit der ganzheitlichen Therapie von Psychosomatischen Krankheiten, damit meine ich Krankheiten, die eine seelische Ursache haben und auch durch verschiedene gute Behandlungsansätze nicht geheilt werden konnten. Oft laufen die Betroffenen von Arzt zu Arzt, ohne aber eine stimmige Diagnose zu bekommen. Solche Krankheiten können nur dann kuriert werden, wenn wir uns auch aktiv mit dem dahinter liegenden Thema beschäftigen.

Auch in der Corona Zeit bleiben die Gründe für unsere Beschwerden individuell. Man könnte sogar sagen, wir werden durch die Krisen besonders stark auf uns selbst zurück geworfen!

Derzeit bekomme ich sehr viele Anfragen von Menschen mit ungewöhnlich starken Verspannungen, denn dieser ganze äußere und innere Stress führt nicht nur, zum Beispiel zu Schlafstörungen, Grübelzwang, innerer Unruhe oder Herzklopfen, sondern auch zu diesen starken Verspannungen. Denn der Körper reagiert auf die Gefühle, die diese Krise in uns hervorruft, mit dem üblichen „Stressprogramm“ und wappnet sich für „den Angriff“! Heute wissen wir, dass unser Körper auf jede Art von Stress gleich reagiert, d.h. unsere Gefühle wirken über die Biochemie des Körpers, ganz direkt auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus. Unsere Gefühle verkörpern sich im wahrsten Sinne des Wortes!

Der Körper stemmt sich mit diesen Verspannungen förmlich der Krise entgegen, er reißt sich total zusammen, um uns zum helfen die Krise durchzustehen!

Diese Reaktion ist erstmal sicherlich sinnvoll, wenn wir uns dann aber im weiteren Verlauf nicht mit den Gefühlen, die dahinter liegen beschäftigen, fangen sie an uns zu blockieren. Denn nicht nur der Körper bleibt dauerhaft verspannt und es fühlt sich oft sogar so an, als ob er immer enger wird, sondern auch unser Inneres bleibt praktisch in diesen Gefühlen hängen und wir kommen auch gefühlsmäßig nicht weiter. Wenn wir uns nun aber aktiv mit den Gefühlen auseinandersetzen, kann sich die Anspannung lösen und es öffnet sich in unserer Seele ein neuer Raum, in dem wir wieder kreativ werden können. Wir können das Problem plötzlich aus einem anderen Blickwinkel betrachten und ganz neue Lösungen für uns entwickeln. Und in dem Moment hat das Symptom auf eine ganz unerwartete Weise dafür gesorgt, das wir uns weiterentwickeln und über unsere bisherigen Möglichkeiten hinauswachsen.

Basierend auf diesen Zusammenhängen, habe ich 4 Schritte, entwickelt, mit denen Du die seelische Botschaft hinter deinem Symptom ganz einfach entschlüsseln und auflösen kannst.

  • Der Erste Schritt ist natürlich eine Bestandsaufnahme des IST-Zustandes, ohne dich und dein Symptom zu bewerten oder zu deuten. Schon das gibt dir eine neue Perspektive auf die Situation und die Umstände, die dich krank gemacht haben.
  • Im zweiten Schritt nehmen wir auf eine achtsame Weise Kontakt mit deinem Symptom oder Schmerz auf und ergründen das Gefühl, was sich in deinem Schmerz zeigt, wie z.B. „ich bin. Nicht Gut genug“ oder „ich kann mich nicht entspannen, denn die Bedürfnisse der anderen sind einfach wichtiger als meine“.
  • Im dritten Schritt ergründen wir gemeinsam diese Gefühle, denn sie werden von tiefen Überzeugungen und Glaubenssätzen gespeist, die uns oftmals erstmal gar nicht bewusst sind.

In meinem Buch habe ich diesem Thema ein ganzes Kapitel gewidmet, denn diese Glaubenssätze entwickeln sich sehr früh, unter anderem durch das Wertesystem in dem wir aufgewachsen sind.

  • Im vierten Schritt wenden wir uns diesen Mustern und Glaubenssätzen zu. Denn diese Glaubenssätze sind im Grunde Überlebensstrategien, die dir geholfen haben mit schwierigen Situationen umzugehen.

Vielleicht wurdest du während der Scheidung deiner Eltern restlos überfordert und hast deshalb das Gefühl, du musst immer für andere da sein? Oder vielleicht bist du in einer abweisenden und lieblosen Umgebung aufgewachsen und in dir ist die Überzeugung herangereift, du musst alles alleine machen?

  • Im fünften Schritt wenden wir uns nun ganz wohlwollend und achtsam diesen seelischen Verletzungen zu, die dich schon so lange innerlich unter Druck setzen und krank machen und an einem glücklichen Leben behindern.

In meinem Buch habe ich ein paar sehr effektive Methoden zusammengetragen, mit denen es leichter ist, auch mit tiefen und großen Gefühlen umzugehen.

In der Praxis können wir mit Hilfe von Körperarbeit, die Entladung und Erlösung dieser seelischen Verletzungen unterstützen. Also neben dem Gehört- und Gesehenwerden, im Gespräch, erarbeiten wir gemeinsam einen sinnvollen und entlastenden Umgang mit deinen Gefühlen und Glaubenssätzen. Darüberhinaus unterstütze ich meine Patienten mit Körperarbeit, die dem Körper eine neue Erfahrung ermöglicht, wie Berührung, Halt, Wärme, Sicherheit und Geborgenheit. Diese Gefühle wirken entspannend und lösend auf unsere Biochemie, sie sorgen dafür, das die Hormone der Entspannung ausgeschüttet werden. Sie wirken nährend und tief entspannend auf Körper, Seele und Immunsystem.

Wenn wir diese 5 Schritte gemeinsam durchlaufen haben, kommt die letzte und ebenso entscheidende Phase, jetzt geht es darum, dran zu bleiben!

In meinem Buch habe ich extra dafür einige neue und hilfreiche Methoden zusammengetragen, um dir zu helfen, die neuen Erkenntnisse und Verhaltensweisen in ihren Alltag zu integrieren. Damit deine Gesundheit erhalten bleibt. Denn ein Heilungsprozess verläuft nicht gradlinig sondern in bestimmten Zyklen, wenn du das verstehst ist es leichter auch mit Rückschritten umzugehen. 

Wenn du sofort eine Linderung erleben möchtest, lass uns zusammen eine kleine Übung machen:

Setzt dich aufrecht hin und spür in deinen Körper, wie fühlt er sich gerade an? Und wie fühlst du dich? Welche Gefühle und Gedanken beschäftigen dich heute besonders? Konzentrier dich einfach mal ganz bewusst auf deine Atmung, atme in deinen Körper. Nimm dir Zeit 5 mal 5 bewusste Atemzüge zu machen.

Wenn du direkt mit mir arbeiten möchtest kannst du mich über diesen Link erreichen: www.anette-droege.de


Bist du aufgrund der COVID-19-Situation immer noch viel zu Hause? Im folgenden Artikel verrät dir Anette Dröge, wie du die Auszeit perfekt für dich nutzen kannst: Come Home!

Möchtest du noch mehr für deine körperliche und geistige Gesundheit tun?

Weitere Tipps, Übungen und Anregungen findest du in Fühlen ist gesund von Anette Dröge.

Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 35 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS