fbpx
Menu
Menu
Menü
Menu
Ralph De La Rosa

Monkey Mind

Im Grunde wissen wir, dass Probleme, Traumata oder Angstzustände durch Meditation gelöst werden können. Aber das macht es nicht einfacher, sich hinzusetzen und sich den sich wiederholenden Gedanken zu stellen, um die wir uns immer wieder kreisen - scheinbar sinnlos, manchmal verletzend, fast immer schwer zu kontrollieren. Anstatt die Meditation aufzugeben, schlägt Ralph De La Rosa vor, sich eine Frage zu stellen: Wenn du aufhören würdest, deinen "Affenverstand" zu verteufeln, würde er dir etwas beibringen können?

Ralph De La Rosa

Mitwirkende:
Ralph De La Rosa (Autor)

Softcover, 288 Seiten, 140 x 220 mm

ISBN: 9783903072848

€ 20.00

Erschienen: 30.03.2020
2 Bewertungen für Monkey Mind
  1. Frau-mit-Hut

    Diesen Ratgeber durfte ich mir auf Anfrage als eBook auf netgalley.de kostenlos herunterladen. Das 288-seitige Taschenbuch mit der ISBN 978-3-903-07284-8 kostet 20.00€ und erschien am 30. März 2020 bei Fischer & Gann.

    *Meinung*
    Cover, Titel und Beschreibung ließen mich zwar auf ein Sachbuch tippen, aber dass es sich hier um Meditation handelt, ahnte ich nicht. Aufgrund des Titels erwartete ich einen Ratgeber, der mir dabei hilft, mein mentales Hamsterrad zu verlassen und gedankliche Dauerschleife zu unterbrechen. Obwohl der Schreibstil leicht verständlich ist, konnte ich mich dieser Art von Meditation nicht öffnen. Dabei bin ich selbst esoterisch und spirituell unterwegs, aber ich habe mich gefragt, wer einen solchen Ratgeber benötigt. Das Buch ist super logisch strukturiert, übersichtlich aufgebaut und natürlich praxisorientiert, aber ich musste nach wenigen Kapiteln kapitulieren. Das war ein Fehlgriff. Was für den Autor gut ist, muss ja nicht für mich gut sein.

    *Fazit*
    De la Rosa hatte Selbstmordgedanken und war lange Zeit heroinsüchtig. Das tut mir leid, darum wünsche ich dem Autor viel Erfolg und weiterhin alles Gute.

    © 2020 Frau-mit-Hut

  2. Conny Dollbaum-Paulsen

    Die Verantwortung für dein Glück übernehmen – so heißt das erste Kapitel in Ralph de la Rosas Buch Monkeymind und damit ist der Tenor klar: Glück fällt nicht vom Himmel, Glück ist machbar – selbst wenn Trauma, Depression und Sucht die aktiven Gegenspieler sind.
    Dabei ist das Buch Monkeymind keineswegs ein Das-Glück-liegt-auf-der-Straße-Buch aus dem Bereich esoterischer Heilsversprechen. Ralph de la Rosa ist ein junger Mann, der viel erlebt hat – schwer traumatisiert, mit Süchten aller Art vertraut, ist er einer, der viele Versuche, sein Glück zu machen und auch das entsprechende Scheitern erfahren hat. In jeder Zeile wird deutlich: Hier spricht einer von wirklichen Erfahrungen. Ralph de la Rosa beschreibt wie es möglich ist, dem Affen im Kopf, dem Monkeymind, der immer wieder die gleichen unheilsamen Geschichten erzählt, die Macht zu entziehen. De la Rosa empfiehlt: Sieh ihn als Freund, als Helfer in der Not, als genau das Gegenüber, das du brauchst, um dich selbst durch Achtsamkeit und liebevolles Mitgefühl zum Glück zu führen. Jeden Tag neu.
    Weite Reise ins (Mit-)Mensch-Sein
    Neben den reichhaltigen Erfahrungen, die der Autor sehr offen (aber nicht distanzlos) mit der Leser*in teilt, geht es im Buch darum, zu verstehen, was in unserem Hirn, unserem Körper, unserem Herzen, dem Fühlorgan, abläuft, wenn wir immer wieder Dinge tun, von denen wir wissen, dass sie uns schaden. Und es geht ganz pragmatisch und nachvollziehbar darum, wie es möglich ist, die inneren Kreisläufe von Trauma, Selbstvorwürfen und Entwertung in ein Feld der Heilung umzuwandeln.
    Alles dabei: Körper, Kopf, Herz
    Körperwahrnehmung spielt eine wichtige Rolle bei der Reise, die die Leser*in mit Hilfe des Buches beginnen kann – hier fließt viel Wissen aus der Traumaforschung ein, aber auch Informationen zu neurobiologischen Prozessen, die den Einfluss unserer Körperzellen auf Herz und Hirn beschreiben – die Übungen helfen, das theoretisch Vorgestellte nachzuvollziehen und selbst zu erleben – natürlich schrittweise und immer versehen mit den ermutigenden Hinweisen, dranzubleiben.
    Im Kopfteil geht es darum, wie und warum sich der Affe in unserem Kopf eingenistet hat, welche Geschichten er am liebsten erzählt, warum er nicht als Gegner, sondern als hilfreicher Teil unseres Selbst betrachtet werden kann und wie unser allgegenwärtiger Atem helfen kann, die Dauergeschichtenschleife zu unterbrechen.
    Der Herzteil beginnt mit einer echten Herausforderung, der Entscheidung zur Selbstliebe – natürlich spielen da Familiengeschichten, frühe Verstrickungen und allerlei Trauma eine Rolle - de la Rosa führt an dieser Stelle die Arbeit mit der inneren Familie und deren verschiedenen inneren Anteilen vor und wie es damit gelingt, aus wirrem Gefühlschaos immer wieder mitfühlendes Sein zu entwickeln.
    Über den Buddha hinaus
    Zu sagen, das Buch beruhe auf buddhistischen Praktiken, wäre gleichzeitig richtig und falsch – tatsächlich sind viele Übungen aus der buddhistischen Achtsamkeitspraxis, es gibt Praktiken aus dem tibetischen Buddhismus und insgesamt wäre Ralph de la Rosa sicher nicht in der Lage gewesen, der zu werden, der er ist, ohne diese Praxis. Und doch ist er gerade die Erweiterung dieser Inhalte durch Wissen aus Psychotherapie und Neurowissenschaften, vor allem auch aus der Traumatherapie, das diesen Titel so kostbar macht.
    Es ist in keiner Weise notwendig, mit buddhistischen Inhalten vertraut zu sein oder sich mit diesen vertraut machen zu wollen - Ralf de la Rosa hat alle Übungen so konzipiert, dass alle, die eine Reise ins Glück wagen wollen, eingeladen sind.
    Monkeymind ist jung, rasant, anspruchsvoll, praxisorientiert, inspirierend, herausfordernd, informativ, emotional und in jedem Fall ein Titel aus dem Bereich Achtsamkeit, der es verdient hat, zum Bestseller zu werden.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 20,00 [D] inkl. Mwst.

Softcover

ISBN: 9783903072848

Erschienen: 30.03.2020
Lieferbar

Weitere Ausgaben: eBook
Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 35 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS