fbpx
Menu
Menu
Menü

STILLE von Steve Taylor

Ausgewählte Texte

Der einzige Ort

Wenn die Zukunft voller Grauen
und die Vergangenheit voller Bedauern ist
wo sonst als in der Gegenwart kannst du dann Zuflucht
nehmen?
Wenn wilde Strudel quälender Gedanken
die schützenden Dämme deiner Vernunft überfluten
ist die Gegenwart das stille Zentrum, in dem du ruhen kannst.
Und nach und nach lösen sich
in diesem Ruhen alle nagenden Gedanken und Ängste auf
wie ein Schatten, der in der Mittagssonne schwindet
bis du keine Zuflucht mehr brauchst.
Die Gegenwart ist der einzige Ort
der frei von Schmerzen ist, die den Gedanken entspringen.
Die Gegenwart ist der einzige Ort.

Aus dem gleichen Stoff

Wie können wir getrennt sein
wenn wir doch aus dem gleichen Stoff sind, Körper und Seele
Verbindungen derselben Atome
und Kanäle derselben Seelen-Kraft?
Lasst uns wie Kinder sein
deren Wesen zu leer ist
um mit Unterscheidungen gefüllt zu sein
zu offen, um in Vorurteilen festzustecken
zu fließend, um durch Konzepte blockiert zu werden –
so vollständig und so verbunden, dass sie
keine Festungen der Identität errichten müssen.
Was trennt uns eigentlich?
Doch nur die Illusion einer Identität –
die Illusion der Getrenntheit.

Werde zum Himmel

Dieser Käfig, in dem du dich gefangen fühlst
länger schon, als du dich erinnerst
wirkt so fest und unentrinnbar
dass du nicht mehr an ein Entkommen glaubst
wie ein Vogel, der einst seine Schwingen flattern ließ
sie aber jetzt schlaff hängen lässt.
Doch die Gitterstäbe deines Käfigs sind nicht undurchdringlich.
Sie sind ein Trugbild, geschmiedet aus Ängsten und Wünschen
vorgegaukelt von deinem rastlosen Geist
genährt durch die Aufmerksamkeit, die du ihnen schenkst.
Lass deinem Geist nur einen Augenblick der Stille
und sieh, wie die Angst sich auflöst
und Wünsche sich einziehen
wie die Klauen eines Tieres, das nichts mehr bedroht.
Sieh, wie die Gitterstäbe schmelzen
und lasse die Welt in dich eintauchen.
Lasse den Raum deines Geistes mit dem Raum da draußen
verschmelzen,
bis nur noch ein Raum besteht, ohne Unterschied –
breite deine Schwingen aus und werde zum Himmel

Die Stimme in deinem Kopf

Eines Tages hast du genug von der Stimme in deinem Kopf
genug von ihrer ständigen Litanei der Unzufriedenheit
ihren angstvollen Gedanken an die Zukunft
und ihren Zweifeln an jeder Entscheidung, die du triffst.
Eines Tages wirst du dich ihr zuwenden und besonnen
entgegnen:
„Ich weigere mich, auf dich zu hören.“
Dann trittst du zurück und wendest dich von ihr ab
und deiner Umgebung zu
oder einer Stille und Offenheit, die du in dir spürst,
direkt hinter dieser Stimme.
Diese Stimme dreht sich so sehr um sich selbst
dass sie anfangs gar nicht bemerkt, wie sie ignoriert wird
sie macht einfach weiter und plappert mit sich selbst.
Immer noch vernimmst du ihre Klagen und ihre Kritik
aber das überzeugt dich nicht mehr –
du zweifelst sie an, lachst über sie, verwirfst sie.
Und nach und nach, wenn du sie nicht mehr mit deiner
Aufmerksamkeit befeuerst,
wird die Stimme zögerlicher, stockender, langsamer, lässt
Raum zu;
bis dieser von sich selbst eingenommene Redefluss, der immer
gehört werden wollte
der den Rest der Wirklichkeit überschwemmte
nicht lauter ist als ein Flüstern, wie ein Windhauch
der selbst Teil der Stille ist.

Der Schock

Es gibt so viele Anlässe, unzufrieden zu sein
so viele Bedürfnisse, die erfüllt werden wollen
so viele Ziele zu verfolgen
so viele Probleme zu lösen
so viel Vergangenheit, die du gern verändern möchtest
so viele Ängste vor der Zukunft.
Kein Wunder, dass du dich überlastet fühlst
wie ein Reisender, der zu viele Taschen trägt
zu viele Wege zu wählen hat
der immer wieder stehen bleibt, um sich auszuruhen
bis er nicht mehr weiter kann und zusammenbricht.
Wie kannst du jemals glücklich sein?
Das Leben ist so anstrengend und kompliziert.
Doch dann – der Schock einer Erkrankung oder eines Unfalls.
Der Tod schleicht sich von hinten an, versetzt dir hinterrücks
einen harten Schlag
der dich aus deiner Erstarrung weckt.
Plötzlich löst der Nebel sich auf
und du siehst den schmalen Grat, auf dem du gehst
– auf dem du schon immer gegangen bist –
zwischen Leben und Tod.
Und jetzt ist alles ganz einfach und stimmt –
das Leben ist flüchtig und zerbrechlich, über alle Maßen kostbar
und es enthält nichts, außer dem gegenwärtigen Moment
diesem wunderschönen, klaren Fluss der Erfahrung.

Und auf einmal quälen dich die Bedürfnisse nicht mehr
Schuld und Angst nagen nicht mehr an dir
die Geister der Vergangenheit erschrecken dich nicht mehr
du musst dich nicht mehr sorgen oder ängstigen.
Alles ist ausgelöscht
außer der Herrlichkeit dieses Augenblicks
und der Größe dieser Welt.
Und du begreifst, dass dies alles ist
dass darin die Erfüllung liegt
alles andere ist nur ein Schattenspiel des Geistes.

Der Fall

Manchmal tut sich eine Lücke zwischen den Gedanken auf
sobald eine Kette der Assoziationen abgespult ist
und der Geist einen Augenblick lang innehält
und umhertastet, nach einer neuen Geschichte,
die er spinnen kann –
nur eine kleine Lücke, ein Millimeter etwa
aber vielleicht ertappst du dich dabei, wie du zwischen die
Gedanken fällst
wie zwischen die Sprossen einer Leiter
zuerst verängstigt, fürchtest du, auf dem Boden aufzuschlagen
bis du merkst, dass es keinen Boden gibt.
Du spürst den endlosen, leeren Raum unter dir
aber es gibt keine Angst, keinen Schwindel –
denn du fällst nicht, sondern schwebst
außer Reichweite der Schwerkraft
ein Astronaut des inneren Raums.
Entspanne dich und fühle dich getragen
staune über die Unermesslichkeit deines Seins
jenseits deines Gehirns und deines Körpers
erstrecke dich in alle Richtungen, ohne etwas zu berühren
schwebe überall, ohne dich zu bewegen.
Sein ohne Identität.

Ein Augenblick ohne Gedanken

Ein Augenblick ohne Gedanken
die Hintergrundgeräusche verschwinden
und plötzlich kann ich
die Stille zwischen den Klängen hören
die Stille auf der Unterseite der Klänge
aus der alle Klänge hervortreten
wie Wellen aus dem Meer.
Ein Augenblick ohne Gedanken
und der Nebel löst sich
und die Welt ist voll von
durchscheinendem Licht
mit immer neuen Einzelheiten
mit neuer Klarheit, Farbe und Tiefe.
Ein Augenblick ohne Gedanken
und diese Straßen der Vorstadt
sind eine unberührte, neue Welt
wie ein Garten, der von Tau funkelt
am Morgen nach der Schöpfung
als wäre die Hülse des Bekannten
aufgebrochen und abgefallen
und hinterließe nackte Ursprünglichkeit.
Ein Augenblick ohne Gedanken
und ich stehe nicht mehr einzeln
bin keine Insel mehr, sondern Teil des Meeres
kein statisches Zentrum mehr
sondern Teil eines fließenden Stroms.

Ein Augenblick ohne Gedanken
und der Zug kommt zwischen zwei Stationen zum Halten
und es hat niemals Bewegung, nie Gleise gegeben.
Ein Augenblick wie ein Wurmloch
das sich grenzenlos ausweitet
als ginge ich durch ein enges Tor
in eine endlose, offene Ebene –
das Panorama der Gegenwart.
Und diese neue Welt der Nicht-Gedanken
ist weder fremd noch ungewohnt
sondern ein von Güte durchwehter Ort
und sanft schimmernde Energie füllt jede Lücke
und das Sonnenlicht ist das durchdringend weiße Licht
des Geistes.
Der tiefste, vertrauteste und wärmste Ort –
der Boden, in dem ich wurzele.

Die Nacht ist lebendig

Ich erwache in einer wässrigen Dunkelheit
in der nur wenige Sterne hell genug sind
den orangen Lichtschein zu durchdringen
der diese grauen, geometrischen Straßen erfüllt.
Doch die Nacht ist lebendig.
Der Raum vom Boden bis zum Himmel
ist erfüllt von einem knisternden, elektrischen Nebel –
Teilchen, die wirbeln und aufeinanderprallen
und sich in das Netz der Existenz ein- und ausweben.
Das Rauschen einer kosmischen Strahlung
von der ersten Millisekunde der Schöpfung
das jeden Moment danach umfasst.
Jedes zerstiebende Atom treibt durch seinen eigenen
endlosen Ozean,
und singt von seiner ursprünglichen Einheit.

Wieder zu Hause

Wieder zu Hause
an dem Ort, wo der Himmel so weit ist wie der Raum
wo die Wolken sich streicheln, während sie vorüberziehen
wo die Bäume tanzende Boten des Windes
und Formen klar und zart sind, wo Farben leuchten
als wären sie aus klarstem Glas geschnitten.
Wieder zu Hause
in der wohltuenden, gelassenen Kraft des Selbst
in diesem unterirdischen Fluss, der den Boden ergiebig macht
mit Wurzeln, die sich weit, weit nach unten erstrecken
in den sicheren und stabilen Boden
so dass Stress und Angst dich nicht verbiegen oder brechen
können.
Wieder zu Hause
an dem Ort, wo die Zeit sich auftut, wo sie fast anzuhalten
scheint
und es kein Streben und Suchen mehr gibt und sogar kein Tun
sondern nur ein anmutiges Gleiten des Seins durch jeden
gelassenen Tag
und der Druck der Zukunft zieht sich immer mehr zurück
wie eine Armee, die zurückweicht
und die Gegenwart in Frieden lässt.


 

Bücher von Steve Taylor

„Wie spirituell du bist, hängt vom Grad deiner Gegenwärtigkeit im Alltag ab, das heißt, vom Zustand deines Bewusstseins“, schreibt Eckhart Tolle im Vorwort zu Steve Taylors neuem Werk Stille. Der Alltag fordert oft so viel von uns, dass durch die Anstrengungen, die Herausforderungen und den mentalen Lärm das eigene Zentrum aus dem Blick geraten kann. Vermisst Du manchmal deine Lebendigkeit, deinen inneren Frieden und deine eigene Präsenz? Die Sinnsprüche in diesem Buch sind voller Inspiration und bergen eine große transformative Kraft. Jeder Text wirkt wie eine Meditation. Wer sich öffnet, fühlt sich getragen, inspiriert und gestärkt durch die Magie der Worte auf dem Weg zum authentischen Selbst – ein kraftvoller Lebens-Leitfaden.

Steve Taylors kurze kraftvolle und poetische Texte, herzergreifende Aphorismen, Meditationen und Reflexionen laden ein zur Begegnung mit der reinen Präsenz und Gelassenheit. Sie sind ein unschätzbarer Leitfaden für die Verwirklichung dessen, was jenseits des konditionierten Geistes liegt. Sie führen dich auf den Weg der Klarheit. Dein Geist wird still, du spürst die Gegenwärtigkeit und erweiterst deinen Horizont.

Mehr über Steve Taylor
Bei uns erschienen


Sieben Verlage unter einem Dach - Kamphausen.Media aus Bielefeld mit den Imprints jkamphausen, Aurum, fischer&gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum sowie der Tao.Cinemathek verlegt seit über 35 Jahren Bücher in den Themenbereichen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Gesundheit, Meditation, Spiritualität und Psychologie. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten jeden Menschen auf seinem Entwicklungsweg in seinen Talenten und seinem Bewusstsein, seinem Glück und seiner Essenz bestmöglich zu unterstützen.
Menu
KAMPHAUSEN.MEDIA        IMPRESSUM        AGB & WIDERRUFSBELEHRUNG        DATENSCHUTZ        HAFTUNGSAUSSCHLUSS